Donnerstag, 13. August 2015

Wohnen | Blick durch's Schlüsselloch bei Jenny und Kai Teil 1 der Garten

Es ist mal wieder Zeit für "Blick durch's Schlüsselloch". 
 
 
 
 
 
Wobei, dieses Mal blicken wir streng genommen gar nicht durchs Schlüsselloch, sondern über den Gartenzaun.  Passend zum Sommer zeigen uns Jenny und Kai ihren wunderschönen Garten.
(Aber keine Angst, das Haus bekommt ihr demnächst auch noch zu sehen).
 
 
 
 
 
 
 
 
Ab dem Frühling verbringt Jenny viel Zeit in ihrem 840qm großen Garten. 
Anfangs hat ihre Mutter ihr viel Wissenswertes beigebracht und einige Pflanzen aus ihrem Garten beigesteuert. Nach und nach hat Jenny dann laut eigener Aussage: "Einfach viel ausprobiert und drauflos gelegt" und wie wir finden mit großem Erfolg. Viel Grün...

 
 

...Blumen, so weit das Auge reicht...
 


 
 

 
 

 
...und hübsche Gartendeko an jeder Ecke.

 
 

 
 

 


 
 Die Baumstamdeko ist ein Geschenk von lieben Freunden.

 
 

 
Den Schmetterling hat Jennys Bruder extra für sie hergestellt.

 
 
 
Jenny hat uns auch ein DIY mitgebracht: einfach Hasendraht zu einer Glocke formen und am oberen Rand mit einem schönen Band zusammenbinden.
Schon ist diese süße "Blumenglocke" fertig!
In diese habe ich (Kerstin B.) mich verliebt und werde sie definitiv nachbauen ;o)

 

 
 
Auf der Terrasse gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken, wie diese alten bepflanzten Emaille-Schüsseln. Im Boden wurden Lichter eingelassen, die für indirekte Beleuchtung sorgen.

 

 
 
Jennys Lieblingsplatz:
Hier befand sich vorher eine Wiese im Hang. Sonntags hat Jenny dann einfach die Wiese ausgebuddelt, damit sie eine ebene Sitzfläche bekommt.  Den Hang hat sie mit den Steinen abgefangen.  Bis heute hat sie es nicht bereut. ;o)
 
 
 
 
Trotz wunderschönem Garten ist auch Platz für die Kinder, denn überall befinden sich Spieloasen für die Kleinen...
 
 
 

...wie zum Beispiel das süße Spielhaus der beiden Töchter. Das Haus ist ein Fertighaus, wurde von Jenny aber innen und außen im Schwedenhaus-Look gestrichen.
 

 

 

Die Wimpelkette ist von Jenny selbst genäht.
 
 
 
 
 
 
Der Pavillon stammt noch von der Vorbesitzerin und bietet an kühleren Abenden eine gemütliche Gelegenheit zum Sitzen.
 
 
 




 
 
Das neuste Projekt ist die Anlage dieses "Bachlaufes", der in dem großen Teich endet...
 

 

 



 



...und an dieser schönen Ruhezone vorbeiläuft...


 
 
 
 



Wir wären am liebsten den ganzen Tag auf der gemütlichen Bank sitzengeblieben. :o)

 

 

Und noch mehr Blumen soweit das Auge reicht...
 
 
 

 



 

 

 

Am Ende des Grundstücks standen etwa sechs hohe Tannen, die Kai und Jenny gefällt haben, um Platz für das Hochbeet zu schaffen.
 

 



So, das war unser kleiner  Rundgang durch Jennys und Kais Garten. Was sagt ihr? Wunderschön, oder? Da würde man sich doch am liebsten mit einem Buch auf die Bank setzten oder mit einem leckeren Eistee den Kindern beim Spielen im Spielhaus zugucken, oder?


 
 
 
 
Wenn euch der Garten auch so sehr gefallen hat wie uns, dann dürft ihr euch schon auf das Haus freuen, denn...ach, schaut einfach selbst, ihr werdet begeistert sein, versprochen!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...