Dienstag, 22. August 2017

Selbermachen | Chili Ketchup aus eigener Herstellung

Heute habe ich einen Tipp für euch, was man in der Tomatensaison super machen kann, falls man mal zu viele Tomaten hat. Das kommt ja doch immer mal vor.

Ketchup Chili Selbermachen


 Also kommen hier die Zutaten für den Chili-Ketchup:

1 kg reife Tomaten
2 Knobi Zehen
2 Chilischoten ( ich habe nur eine genommen)
2 EL Olivenöl
125 ml Aceto balsamico
50g brauner Zucker
2 EL Salz
weißer Pfeffer
 
Ketchup Chili Selbermachen

Die Tomaten werden gehäutet und in Würfel geschnitten. Den Knoblauch und die Chili klein schneiden und im Olivenöl anbraten. Dann die Tomaten dazu geben und das ganze mindestens 25 Minuten köcheln lassen.
Anschließend den Essig, Zucker und die Gewürze dazu geben. Die Soße gut durchpürieren und noch heiß in sterilisierte Flaschen oder Gläser abfüllen.
So hält der Ketchup sich im Kühlschrank mindestens 3 Monate.


Ketchup Chili Selbermachen

Zum Verschenken habe ich die Flaschen noch verziert. Die weißen Tüten mit Chiliflocken habe ich aus Pergamentpapier genäht und einfach um den Deckel gebunden. So kann man auch einfach mal nachwürzen, wenn es nicht scharf genug ist. Genauso habe ich auch die ausgedruckten Etiketten einfach mit Zick-Zack Stich und rotem Garn umnäht. Über den Deckel habe ich mit Kordel weißes Backpapier gebunden.

Ketchup Chili Selbermachen

Ich mag die milde Variante ja lieber, da ich bei Schärfe recht empfindlich bin. Wie geht es euch? 

Liebe Grüße,
Viki

Kommentare:

  1. Selbst gemachter Ketchup . klingt ganz wunderbar. Auch so schön verpackt eine tolle Geschenkidee!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das gesunde Mittelmaß mag ich am liebsten.
    Ein bisschen bizzeln darf es schon...
    Die Verpackung schaut klasse aus Vicky und als Geschenk kommt er bestimmt super an.
    Dir einen schönen Wochenstart,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert haben.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...