Sonntag, 10. Dezember 2017

Leben | Kleine Gesten in der Adventszeit und was das mit DIY-Kränzen zu tun hat

Ich mag den Dezember, ich mag die Vorweihnachtszeit, ich mag den Advent und am allerliebsten mag ich Weihnachten.

Brennende Kerze

Ich mag, dass es in dieser Zeit so viele kleine erste Male und besondere Momente gibt:

Der (hoffentlich) erste Schnee fällt, die Kinder öffnen voller Spannung und Vorfreude das erste Türchen am Adventskalender, der erste Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, der immer besonders gut schmeckt, das erste Mal zieht Plätzchenduft durchs Haus, das erste Mal wird unsere Weihnachtsbücher-Kiste vom Dachboden geholt, sich aufs Sofa gekuschelt und vorgelesen, die ersten Lichterketten leuchten im Fenster oder an Tannenbäumen, die Kinder erzählen wieder vom Nikolaus und vom Christkind, am Ende des Weihnachtsgottesdienstes ertönt Stille Nacht und alle singen lauthals mit.

Diese vielen kleinen Momente zusammengenommen, machen für mich den Zauber der Weihnachtszeit aus.

Nicht die großen Geschenke an Heiligabend und auch nicht das (zugegeben) leckere Festmahl.

Das ist alles auch toll, keine Frage, aber meistens sind es dann doch die kleinen Augenblicke, Momente und Gesten, die das Herz hüpfen lassen.




Von einer solchen kleinen Begebenheit, die mir in der letzten Woche widerfahren ist, möchte ich heute hier erzählen:

Wer sich viel auf Blogs oder bei Instagram herumtreibt, kommt im Moment einfach nicht daran vorbei: Kränze aller Art!
Adventskränze, Türkränze, Fensterkränze, Lichterkränze.

DIY Kranz mit Eukalyptus, Lichterkranz, Kranz mit Stickrahmen

Auch ich habe mich von dem Trend anstecken lassen und da mein Mann passenderweise beim Aufräumen der Garage eine Handvoll Metallkränze gefunden hat, stand dem Kranzbinden nichts mehr im Wege.

Der erste Kranz war auch sehr schnell gemacht: ein paar Zweige von unserem Olivenbäumchen, Holzkugeln, Kiefernzapfen. Hatte ich alles da und in drei Minuten war der Kranz fertig.


Geht fix, sieht hübsch aus, bitte mehr davon.
Kranz Nummer zwei sollte mit einer Kerze im Fenster seinen Platz finden. Das einzige was mir fehlte, war ein Clip-Kerzenhalter für Christbaumkerzen. Also habe ich die Geschäfte hier in unserem kleinen Städtchen abgeklappert, bin aber leider nicht fündig geworden (Nachtrag: mittlerweile habe ich silberne und goldene Christbaumkerzenhalter bei DM entdeckt.)

Im Schreibwarenladen meinte die ausgesprochen nette Verkäuferin, sie könne sich erinnern, dass noch ein paar Restexemplare als Ladenhüter im Lager sein müssten und begab sich sogleich auf die Suche. Leider erfolglos. Als ich mich von ihr verabschieden wollte, meinte sie:

„Wie viele brauchen Sie denn? Ich habe noch welche zu Hause, da bin ich mir sicher.“

Ich erzählte ihr, dass ich die Kerzenhalter nicht für den Weihnachtsbaum benötige, sondern für einen Deko-Kranz und mir daher ein oder zwei Halter ausreichen würden.

„Wenn sie morgen noch einmal vorbeikommen wollen, schaue ich heute bei mir zu Hause mal nach. Ab zehn bin ich im Laden.“

Ich bin tatsächlich am nächsten Tag noch einmal hin und was soll ich sagen?

Die nette Dame hatte doch tatsächlich noch drei Kerzenhalter gefunden und für mich mitgebracht. Weil sie nur goldene hatte, hat sie einen sogar silbern gesprüht,  weil ich nach silbernen Kerzenhaltern gefragt hatte!
Wie nett ist das denn bitte?!? Alle drei hat sie mir auch noch geschenkt.

Ich habe mich gefreut wie ein Schneekönig, zu Hause direkt meinem Mann davon erzählt und jedes Mal, wenn ich nun meine Kränze anblicke, denke ich an diese freundliche Geste zurück.

DIY Lichterkranz gold mit Eukalyptus und Balance-Kerzenhalter

DIY Kranz gold mit Eukalyptus und Balance-Kerzenhalter

Wer jetzt auch einen Kranz machen möchte braucht folgendes:
  • Draht- / Metallringe oder Stickrahmen
  • Blumendraht oder Schmuckdraht
  • Eukalyptus-, Oliven-, Tannen- oder Kiefernzweige
  • Holzkugeln, Tannenzapfen, Kiefernzapfen, Blumen, Weihnachtskugeln,...
  • Sprühfarbe (in Gold, weiß, schwarz...)
  • Christbaum-Kerzenhalter in Clipform oder Balance-Kerzenhalter 
  • Christbaumkerzen
Die Ringe evtl. vorher in der gewünschten Farbe ansprühen. Anschließend den Ring zur Hälfte mit den Zweigen umwickeln und mit Draht fixieren. Die Kerzenhalter befestigen und je nach Wunsch die Kränze noch mit Holzkugeln, Zapfen oder Weihnachtskugeln verzieren. Schon fertig.
Noch ein wichtiger Hinweis: Bitte die Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen!

DIY Lichterkranz mit Christbaumkerzen und Kiefernzweigen, DIY Wreath

DIY Wreath with eucalyptus

Weil mir das kleine  Erlebnis im Schreibwarenladen und das unerwartete Geschenk so eine Freude bereitet haben, habe ich mir fest vorgenommen in der Adventszeit auch ein bisschen Freude zu verbreiten.

Mit ein paar netten Worten, einem Lächeln und wenn sich die Gelegenheit bietet auch einmal mit einer helfenden Hand.

Das reicht oftmals schon aus jemanden den Tag zu versüßen, denn es sind doch häufig die kleinen Gesten, die zählen.

Nicht nur in der Adventszeit...

DIY Lichterkranz mit Eukalyptus



Macht's gut,

Kerstin M.

Kommentare:

  1. Das sieht ja hübsch aus, die Kerzenhalter machen die Kränze nochmal so schön.
    Und wie lieb von der Dame, nochmal welche zu suchen.
    Dir wünsche ich weiterhin eine schöne Adventszeit,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kerstin,
    das ist jetzt aber blöde, dass mein Mann keine dieser Metallringe in der Garage hat. Eigentlich würde mir nur der runde Webrahmen als geeignet erscheinen, aber das geht ja dann doch nicht. Deshalb schau' ich mir nu staunend Deine Kränze an und denk': So schön!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Schön sind sie deine Kränze.
    Da sag noch mal einer Servicewüste Deutschland, die nette Verkäuferin sollte Schule machen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...